Archiv der Kategorie: Jugendfeuerwehr

St. Martins Umzug 2018

Wie auch in den letzten Jahren, trafen sich die Kinder der Rodheimer Kindertagesstätten „Regenbogen“ und „Alte Schule“ sowie der Kinderkirche mit ihren selbstgebastelten Laternen, um gemeinsam in Betreuung ihrer Eltern und Erzieher am Martinsumzug teilzunehmen. Weiterlesen

Tag der offenen Tür

Am 19. August veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Rodheim den ersten Tag der offenen Tür am Feuerwehrhaus in der Sportallee 10.

Gleich zwei Ereignisse machen diesen Tag zu einem besonderen:
Die Jugendfeuerwehr feiert ihr 60-jähriges Jubiläum und unser Tanklöschfahrzeug wird 30 Jahre alt.

Los geht es um 11 Uhr mit einem großartigen Programm für Groß und Klein. Neben einer Fahrzeugausstellung warten Kinderspiele und eine Hüpfburg auf die Besucher.

Natürlich sorgt die Wehr mit Speisen und Getränken für Ihr leibliches Wohl.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren

28 Jugendliche der Jugendfeuerwehren der Stadt Rosbach v.d.H. waren am 21. und 22. Mai 24 Stunden lang in Alarmbereitschaft. 12 Betreuer der Wehren Rosbach und Rodheim veranstalteten mit unseren Nachwuchs-Feuerwehrleuten den alljährlichen Berufsfeuerwehrtag.

Los ging es am Samstagmittag um 12 Uhr mit einer kleinen Unterweisung in Verhaltensregeln und Ablauf für die anstehenden 24 Stunden. Die Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren wollten anschließend zur anstehenden Feuerlöscher Simulation übergehen, doch schon wurden sie zum ersten Mal alarmiert. Zum Glück gab es nach kurzer Zeit Entwarnung, es handelte sich nur um einen Fehlalarm. Somit konnte der Tagesplan fortgesetzt werden, kurz darauf war die Fahrzeugkunde an der Reihe.

Tragkraftspritze im Einsatz

Tragkraftspritze im Einsatz

Gegen 13:30 Uhr ertönte schon der zweite Alarm und es hieß „Einsatz für die Jugendfeuerwehren Rosbach und Rodheim – vermisste Person“. Zügig zogen sich die Jugendlichen ihre Schutzkleidung an und rückten zur Einsatzstelle ins Feld aus um eine vermutlich verunglückte und vermisste Person zu suchen. Parallel ereignete sich ein weiterer Einsatz an der Wasserburg, ein offenes Gewässer musste um eine Umweltgefährdung zu vermeiden mit der Tragkraftspritze umgepumpt werden.

Vom Einsatz zurück wurde sich mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gestärkt und letzte Vorbereitungen für die angekündigte Schauübung getroffen. Einige Räume des Sportzentrums in Rodheim wurden vernebelt, außerdem positionierten sich echte Schauspieler sowie einige Puppen als Verletzte in den Räumen. Der Löschzug unter der Leitung von Pia Oberhofer (Jugendwartin Rosbach) und Stefan Filser (Jugendwart Rodheim) positionierte sich bereits an der Bushaltestelle der Erich-Kästner-Schule in Rodheim.

Schauübung Sportzentrum

Schauübung Sportzentrum

Um 16:15 Uhr wurde alarmiert und die Fahrzeuge setzten sich mit Blaulicht und Martinshorn in Richtung neuem Sportzentrum in Bewegung. Angeführt von dem Löschgruppenfahrzeug Rodheim, gefolgt von dem Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug, dem Tragkraftspritzenfahrzeug und dem Mannschaftstransportwagen Rosbach platzierten sich die Fahrzeuge vor dem Sportzentrum.
An der Einsatzstelle angekommen lief alles seinen geregelten Gang. Alle Gruppenführer wussten sofort was zu tun war und gaben einige Instruktionen an ihre Mannschaft weiter, schnell waren die Verletzten gerettet und viele weitere Personen aus dem Gebäude evakuiert. Die Jugendfeuerwehren der Stadt Rosbach konnten sich wieder einmal sehr gut präsentieren und den Zuschauern, Eltern und anwesenden Feuerwehrangehörigen zeigen was sie können.

Zurück im Gerätehaus Rosbach wurden die Feuerwehrfahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht und die Jugendlichen hatten Zeit um ein wenig zu verschnaufen. Zur weiteren Ausbildung war die Drehleiter aus Seulberg eingetroffen, hier konnte Rosbach aus luftiger Höhe betrachtet werden.

Zwischen 19:00 Uhr und 23:30 Uhr ertönte noch weitere fünf Mal der Alarmton. Neben zwei Fehlalarmen galt es einen Hund von einem Baum zu retten, zeitgleich eine Person aus einem Überlaufbecken am Kreisel Richtung Rodheim zu bergen. Gegen 21.30 Uhr wurden die Jugendfeuerwehren zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in den Rosbacher Brunnen gerufen. Hier war eine alte Villa in Brand geraten und einige Personen vermisst. Innerhalb kurzer Zeit wurden die Personen aus dem Gebäude befreit und das Feuer gelöscht.

In der Nacht blieb es in diesem Jahr zum Glück ruhig, doch Feuerwehrleute müssen auch fit sein, um die bevorstehenden Herausforderungen zu meistern. Somit wurden die Nachwuchstalente um 6 Uhr morgens zum Frühsport geweckt, mit kleinen Übungen wurden die Muskeln und die Ausdauer trainiert. Das passte einigen gar nicht, doch so freute sich jeder umso mehr auf das Frühstück und war fit zum Aufräumen des Nachtlagers.
Zum krönenden Abschluss musste ein brennender Grünschnitthaufen der außer Kontrolle geraten war gelöscht werden, diesen Einsatz absolvierten die Jugendfeuerwehren ebenfalls mit Bravur.

Im Feuerwehrhaus angekommen mussten noch alle Geräte und Fahrzeuge saubergemacht werden, denn nach dem Einsatz ist bekanntlich vor dem nächsten Einsatz. Um 12:00 Uhr war dann der ersehnte Feierabend erreicht und der Berufsfeuerwehrtag 2016 endete.

Wir, die Jugendwarte aus Rosbach und Rodheim – Pia Oberhofer und Stefan Filser, bedanken uns bei allen Betreuern, Helfern, Firmen und Vereinen, die uns Übungsobjekte zur Verfügung gestellt haben.

Wenn ihr zwischen 10 und 17 Jahre alt seid und auch einmal Feuerwehr erleben wollt, kommt vorbei und macht mit! Wir freuen uns über jeden der zu uns kommt.

Die Jugendfeuerwehr Rodheim trifft sich jeden Montag von 18:00 – 19:30 Uhr am Feuerwehrhaus in Rodheim.

Die Jugendfeuerwehr Rosbach trifft sich jeden Dienstag von 18:30 – 20:00 Uhr am Feuerwehrhaus in Rosbach.